Symposium 150 Jahre Mikao Usui in Berlin

magdalena-mit-hiroko-kasahara-und-don-alexander

Am 12./13. September 2015 fand ein „Symposium zu Ehren des 150. Geburtstags von Mikao Usui“ mit feierlicher Abendveranstaltung in Berlin statt. Den Verlauf des umfangreichen zweitägigen Programms kann man dem schönen Symposium-Flyer entnehmen.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen wertvollen Begegnungen und erstklassigen Vorträgen bei dem wunderbar-sonnigen frühherbstlichen Wetter.

Der erste Symposiums Tag war gänzlich Mikao Usui, seiner Persönlichkeit und seiner spirituellen Errungenschaft gewidmet.

Mark Hosak berichtete von der Zeit in Japan, die das Leben und Wirken Mikao Usuis geprägt hatte, der Meiji-Zeit. Hiroko Kasahara erklärte die Bedeutung der Reiki-Lebensregeln im Alltag. Hiroko brachte uns zum Nachdenken, aber auch zum Herz erfreuenden Lachen. Justin Stein aus Kanada schilderte die historische Bedeutung von Mikao Usui in Japan und präsentierte die Informationen, die noch nie publiziert worden sind.

Die Abendveranstaltung verlief in einer sehr entspannten, aber auch festlichen Stimmung. Die schönen Worte Don Alexanders, die Grußworte von Angela Zellner und Regina Zipfl und die „Öffentliche Erklärung Usuis“ vorgelesen von Frank Doerr, wurden wunderbar durch die meditative Kalligrafische Performance von Fokke Brink ergänzt.

Eine besonders feierliche Aura, die die Ehre des 150. Geburtstags Mikao Usuis betonte, verdanken wir Karin Nakagawa, die mit ihrem Gesang und den ausdrucksstarken Koto-Klängen den abendlichen Teil der Veranstaltung begleitete. Die ausführliche Information darüber können Sie in der Programm-Einlage zum Abendkonzert „bridge“: Zwischen Tradition und Moderne“ finden.

Erstaunlich, aber wahr! : Am Sonntag nach dem sehr eindrucksvollen, aber langen ersten Tag des Symposium, alle 120 Teilnehmer und Gäste kamen wieder. Es hat sich auch sehr gelohnt. Die Inhalte des zweiten Symposium-Tages, nicht mehr so feierlich, dafür genauso wichtig, sachlich und informativ zeigten, wie stark Reiki im unseren Alltag integriert ist.

In seinem spannenden und humorvollen Vortrag berichtete Marc Bendach über Reiki im klinischen Alltag, über Reiki im Berliner Unfallkrankenhaus, wo jeder der sieben angestellten Reiki-Therapeuten jährlich ca. 1.000 Reiki-Behandlungen gibt. David Bolius aus Wien referierte darüber, inwieweit Reiki bislang wissenschaftlich erforscht wurde.

Oliver Klatt moderierte eine Podiumsdiskussion zum Thema „Reiki – Tradition und Moderne“. Alle Symposiums Referenten: Don Alexander, Marc Bendach, David Bolius, Mark Hosak, Hiroko Kasahara und Justin Stein konnten sich über eigene Reiki-Erfahrungen austauschen und darüber diskutieren.

An der Stelle möchte ich einen der Teilnehmer zitieren: „Viele, mit denen ich sprach, waren sehr berührt von den Erlebnissen…. Alles in allem ein Ereignis, das ganz sicher in Erinnerung bleiben wird….und vielleicht auch in gewisser Weise ein historischer Moment…“

Und ein anderer Teilnehmer: „Es war eine großartige Idee, dieses Symposium zu veranstalten und Du hast es mit Unterstützung des Reiki Magazins, den dahinter stehenden Personen und Deinen weiteren Helfern ebenso großartig umgesetzt.

So sehr ich mich gefreut habe, zu diesem Symposium kommen zu können, so sehr freue ich mich nun, dabei gewesen zu sein.

Organisation, Verpflegung, Auswahl der Referenten und Themen, die wunderbare Abendveranstaltung, Deine liebenswürdige und wertschätzende Art, durch diese Tage zu führen, Deine Präsente an die Referenten und Teilnehmer, die Möglichkeit, alles das nochmals per DVD erleben, nochmals nachvollziehen und nach langer Zeit wieder wachrufen zu können und Dein Einsatz, auch Sonderwünsche zu erfüllen – alles passte.

Und welches Spektrum deckte dieses Symposium ab?!“

Alle Vorträge, die Abendveranstaltung und die Podiumsdiskussion wurden von Jörg Röttger (Neue Weltsicht) gefilmt. Es ist möglich die 7 DVDs entweder getrennt oder alle zusammen in einem Set erwerben zu können, unter: http://shop.neue-weltsicht.de/de/Kongresse-Vortraege/REIKI-USUI-Symposium/

Die Abendveranstaltung wurde von Silke Reents und ihrer professionellen Fotokamera begleitet (Copyright: Magdalena Hetzer, Silke Reents). Die Auswahl der Fotos können Sie auf dieser Website sehen.

Zum Schluss meines kurzen Symposium-Berichtes möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlichst bedanken: bei Oliver Klatt (Reiki Magazin) für die PR Arbeit und für seine warmherzige Unterstützung, bei allen Referenten für die hervorragenden Vorträge, bei meinen Reiki-Schülern und anderen freiwilligen Helfern für die großartige Assistenz und natürlich bei den vielen Teilnehmern aus Berlin und aus anderen Stätten Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Bulgariens. Ich bedanke mich herzlich auch bei den Mitarbeitern des Paulinenkrankenhauses für den wunderbaren Rahmen und die exzellente Bewirtung.

Mit großem, lichtvollem Dank an Mikao Usui für die Inspiration das Symposium zu organisieren,

Magdalena Hetzer.

Dateien

Hier gibt es das Programm Usui Symposium Berlin 2015 sowie den Programmeinleger zum Abendprogramm mit Karin Nakagawa im Format pdf.

Fotos

Zum Anschauen in Groß bitte auf das Bild klicken. Du kannst dann auch direkt in der Großdarstellung die ganze Fotogalerie durchschauen und siehst die Untertitel der Bilder.

Der Kuchen schmeckt Don Alexander Blick ins Publikum Einer von den tausend Kranichen Ein Freude bringender Kranich Don Alexander am Mikrofon Frank Doerr Geschenk von Karin Gespräch mit dem Publikum Grusswort von Angela Zellner Grusswort von Regina Zipfl Hiroko Kasahara mit Freunden Hiroko Kasahara und Don Alexander Im Gespraech 2 Jörg Röttger filmt Jürgen Kindler und Birgit Grobbecker Jürgen Nietzke übersetzt Don Alexanders Worte Justin Stein Justin Stein und sein Vortrag Kalligrafie ist fertig Kalligraphie Utensilien Karin im Konzert Karin Nakagawa Karin Nakagawa an der Koto Karin Nakagawa an der Koto Karin Nakagawa im Konzert Magdalena Hetzer Magdalena Hetzer am Mikrofon Magdalena Hetzer mit Oliver Klatt und Mark Hosak Magdalena Hetzer moderiert Magdalena Hetzer und Oliver Klatt Magdalena mit Hiroko Kasahara und Don Alexander Magdalena moderiert Mark Hosak im Gespräch mit einem Teilnehmer Nachdenklich Nachmittags-Kaffee Oliver Klatt Oliver Klatt und Mark Hosak Schönes Kaffee-Plaudern Sonnige Nachmittagspause Suche nach den wichtigen Informationen Tausend Kraniche Teilnehmerinnen im Gespräch Frank Doerr erklärt Begeistertes Publikum Applaus Verkauf der DVDs Was für eine Freude Zweiter Teil des Koto Konzertes Simone Grashoff und Bernhard Frericks

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>